Kulturrausch – und jetzt?

Wie geht es weiter?

Der Kulturrausch ist nicht vorbei, sondern erreicht eine neue Dimension. Denn im Kulturrausch-Sommer 2019 wurde der sogenannte Kulturstammtisch gegründet.

Zum Kulturstammtisch kommen alle ein bis zwei Monate kulturinteressierte Waltershäuser*innen zusammen und planen weitere kulturelle Aktionen, die künftig zur Belebung der Puppenstadt beitragen sollen. Weitere Infos dazu erfahrt ihr hier.

Die bisherigen Mitglieder des Kulturstammtisches sind offen für Neuzugänge. Hast du Lust mitzuwirken? Dann komm zum nächsten Treffen vorbei. Die Termine werden auf dieser Website und bei Facebook bekannt gegeben. Ihr könnt euch aber auch jederzeit per Mail bei uns melden (info@kulturrausch-waltershausen.de).

Ihr organisiert auch kulturelle Angebote?

Dann lasst sie uns wissen bzw. tragt sie in unseren Veranstaltungskalender ein. In diesem digitalen Kalender sollen alle in Waltershausen stattfindenden kulturellen Veranstaltungen und Angebote gesammelt werden. Jede*r kann kulturelle Aktivitäten eintragen und einsehen. Auf diese Weise soll sich in den kommenden Monaten eine für jede*n zugängliche Plattform zur Veröffentlichung der zahlreichen in Waltershausen stattfindenden kulturellen Aktivitäten entwickeln.

Ihr könnt also eure kulturellen Aktivitäten eintragen und damit zum „Füllen“ des Veranstaltungskalenders beitragen. Meldet euch gern, wenn ihr Fragen dazu habt (info@kulturrausch-waltershausen.de).

Was steckt hinter dem Kulturrausch?

Das Projekt „Gemeinsam gestalten – Kulturrausch Waltershausen!“ wurde von der Leipziger Stadtplanerin und gebürtigen Waltershäuserin Christiane Kornhaß und der Künstler*innen-Gruppe „Glitch AG“ aus Hamburg initiiert. Der Zusammenschluss ergab sich durch eine gemeinsame Motivation – die kulturelle Belebung des „ländlichen Raums“.

Mit ihren jeweiligen Expertisen verschränkten sie stadtplanerische und künstlerische Methoden. Sie entwickelten ein Prozessdesign für ein Beteiligungsprojekt mit anschließender Umsetzung von kulturellen Aktionen in der Kleinstadt Waltershausen und setzten es im Sommer 2019 um. Das Projektteam realisierte den Kulturrausch gemeinsam mit interessierten Bürger*innen.

Das Anliegen des Projektes war es, das kulturelle Angebot in Waltershausen sichtbar zu machen, es zu ergänzen und auszubauen. Dabei stand von Anfang an im Fokus, sich nach den Bedürfnissen und Bedarfen der Einwohner*innen zu richten. Um diese zu erfassen, wurde im Juni eine Aktivierungs- und Beteiligungsphase gestartet. Im Zuge dessen waren die Einwohner*innen dazu aufgefordert, ihre Ideen und Wünsche zur kulturellen Belebung in Waltershausen einzubringen. Dafür wurde als Anlaufstelle und Ort des Austauschs ein „Kulturwunschamt“ vom 22. bis 28. Juni 2019 am Marktplatz betrieben. Hier konnten über 400 Kulturwünsche erfasst werden. Auf dem Blog könnt ihr Fotos und Videos von den Aktionen ansehen.

Die Projektinitiator*innen sammelten, ordneten und werteten die durch die Waltershäuser*innen eingereichten Wünsche und Ideen aus und entwickelten ein Programm für einen zweiwöchigen Kulturrausch mit kulturellen Angeboten und Aktionen. Gemeinsam mit interessierten und engagierten Bürger*innen wurden Workshops (Graffiti, Parkour, Theater, Tanz), eine offene Bühne, eine Tango-Show, eine Cake-Sharing-Aktion, ein Sommerkino, gemeinsame Abendessen auf dem Marktplatz, eine lange Nacht der Kultur mit Theater, Performance und Konzerten sowie Lesungen verwirklicht (Blog).

Das Projekt wurde mit Fördermitteln vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.